Cartoon Jahresgespräch

PeterD - Jahresgespräch

 

Share this page with others! Use the buttons above to post works, collections and artists' homepages on your social networks with a single click.
The following platforms are available:
  • facebook ('like') : A link to the work/collection/homepage is posted with a thumbnail and it's title. If you have chosen auto-login on facebook this is fully automated, otherwise you have to register in a popup window. Your friends will see a link and a preview on facebook and can comment it.
  • Twitter ('Tweet'). Like Facebook only without thumbnail. Additionally you can enter a text for your post in a popup window.
  • google + ('+1'): Your google+ followers see that you like this page in the google search results. In addition, the more +1 a webpage get's, the higher it rises in the general google search results list.
Use this buttons to make your own works, collections or hompage more popular or to show your friends and followers things you like.

Community

Related:

Tags:
More infos

Rating community:

(3 Ratings: 0-0-0-1-1-1 4 - 866 Views)

Your Rating:


Rate this work: bad super
To get the works of an artist no longer displayed on your startpage, you can choose the link from the 'Hide'-Menu.

This can be undone at any time simply by removing him under 'Options' -> 'hidden artists'.
Write something
PeterD      54 years     Hobby artist     Approach to criticism   Normal
Please write in   German or  Englisch
Criticism will be appreciated the most by the artist
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments  (just for comments from the artist himself)
Save as default for other artists' works

SeplundPetra - 26.11.17 19:21
MK sagt es.
 
Miezel - 26.11.17 16:47
Alle Jahre wieder und nichts ändert sich, nur der Blutdruck steigt mal kurz an...
 
MKBerlin - 25.11.17 17:50
Lieber ein Jahresgespräch als ein Gesprächsjahr!
 
toonsUp Member - 25.11.17 17:14
Da möchte ich nicht dabei sein.
 
PeterD - 25.11.17 17:05
Ja, ganz übel.
 
Leichnam - 25.11.17 16:45
Da hast Du ja wieder was angerichtet mit dem Cartoon.
 
PeterD - 25.11.17 16:28
In Begleitung der Eltern und Großeltern..
 
Leichnam - 25.11.17 16:26
In den USA gar Ü21.
 
PeterD - 25.11.17 16:21
Was mich auch lange beschäftigt hat: Beide sind unter ihrer Kleidung völlig nackt (besonders der Arzt wegen seiner dort fehlenden Körperbehaarung). Eigentlich ein klarer Ü18-Cartoon.
 
Leichnam - 25.11.17 16:18
Von der Symbolik der siebzehn dargestellten Haare ganz zu schweigen.
 
PeterD - 25.11.17 16:15
Außerdem haben beide Personen insgesamt nur 17 Finger. Ein klares Zeichen von Degeneration und fortschreitendem Verfall.
 
Leichnam - 25.11.17 16:12
Unbedingt hinzuweisen wäre auch auf das kornkreisähnliche Stetoskop, was Vermutungen auf einen universellen Sinn und Zweck des Scherzblattes zulässt.
 
PeterD - 25.11.17 16:04
Und der Kittel des Arztes ist ein klares Symbol für das bald erforderliche Leichenhemd.
 
Leichnam - 25.11.17 16:02
Die Sargform der Sprechblase weist unterschwellig auf das Thema Tod hin. Raffiniert.
 
PeterD - 25.11.17 15:55
Zumindest lässt der Cartoon viel Raum für Interpretationen.
 
Leichnam - 25.11.17 15:52
Dieser Cartoon zeigt somit auf, wie einfach es sein könnte. Oh Königreich des Konjunktivs.
 
PeterD - 25.11.17 15:50
Dann kann man die nächsten 100 Jahre planen - inklusive seiner Bestattungsfeierlichkeiten.
 
Leichnam - 25.11.17 15:48
Dazu kommt es dann immer nur bei Johannes-Heesters-Typen. Alle anderen wären gesprächsfrei und es würden auch viel weniger Ärzte benötigt.
 
PeterD - 25.11.17 15:45
Genau, Leichi. Ein einziges Jahresgespräch in 100 Jahren (am Ende der 100 Jahre am besten) wäre übrigens für alle Beteiligten nur von Vorteil...
 
Leichnam - 25.11.17 15:41
Bei Jahrhundertgesprächen hat sich demzufolge dann immer ganz schön was aufgestaut. Ohne Impfung wäre man sofort weg vom Fenster.
 
PeterD - 25.11.17 15:39
Bei Jahresgesprächen geht es manchmal etwas bissig zu. Da kann man froh sein, wenn der Gesprächs- und Raufpartner gut geimpft ist.
 
Leichnam - 25.11.17 15:35
Anscheinend ab & an eine Tollwutbürgerin oder ein Tollwutbürger mit Jahresgesprächsbedarf in Zeiten des Ärztemangels.
Diese Kopfspiegel, die heute kein Arzt der Welt mehr trägt, sollten Pflicht bei Fußgängern werden, da Automobile ja ebigst damit ausgestattet sind.
 
 

Discover thousands of comics and cartoons
on the comic community toonsUp!


Quickly go to toonsUp start page!