Comic Kunstmuseum im Wandel

Pauer - Kunstmuseum im Wandel

 
Gesellschaft des Spektakels
Uninteressant, was nicht mit dem Smartphone verknüpft wird!








Auch mal so erlebt? Oder spinn' ich?

Share this page with others! Use the buttons above to post works, collections and artists' homepages on your social networks with a single click.
The following platforms are available:
  • facebook ('like') : A link to the work/collection/homepage is posted with a thumbnail and it's title. If you have chosen auto-login on facebook this is fully automated, otherwise you have to register in a popup window. Your friends will see a link and a preview on facebook and can comment it.
  • Twitter ('Tweet'). Like Facebook only without thumbnail. Additionally you can enter a text for your post in a popup window.
  • google + ('+1'): Your google+ followers see that you like this page in the google search results. In addition, the more +1 a webpage get's, the higher it rises in the general google search results list.
Use this buttons to make your own works, collections or hompage more popular or to show your friends and followers things you like.

Community

Tags:
More infos

Rating community:

(6 Ratings: 0-0-0-0-0-6 5 - 1387 Views)

Your Rating:


Rate this work: bad super
To get the works of an artist no longer displayed on your startpage, you can choose the link from the 'Hide'-Menu.

This can be undone at any time simply by removing him under 'Options' -> 'hidden artists'.
Write something
Pauer      Approach to criticism   Direct
Please write in   German or  Englisch
Feedback on the theme will be appreciated the most by the artist
Every artist may state what kind of feedback he is especially pleased.
If you are paying attention to this advice, you can incorporate it in your comments.

Notify me when there are new comments  (just for comments from the artist himself)
Save as default for other artists' works

fcartoons - 1 day, 1 hrs.
echt gut analysiert!
Gibt's die AR-App für Mona Lisa wirklich??
 
antonreiser (toonsUp admin) - 25.04.20 21:40
Es ist wohl symptomatisch, dass die Selfie-Macher der Kunst den Rücken zuwenden.

Treffende Bilder zum Museumsbesuch. (Allerdings – im Museumsshop gucke ich mich auch ganz gerne um.)
 
Sponkhonk - 25.04.20 14:39
ist halt so
 
HuawaSepp - 25.04.20 01:22
Kunst zwischen Kitsch und Kommerz....
 
Pauer (toonsUp team) - 24.04.20 23:15
Olla, scheine da nicht allein zu sein! Aber ich muss dazusagen, ich habe hier in beide Richtungen überspitzt dargestellt: Sowohl dieses alte, "religiöse" Schweigen in Kunstmuseen ist auf seine Art lächerlich, wie auch der moderne Zugang seine Macken hat.

Aber dieser Kino-orientierte Zugang des Museums-Marketing, wo das Drumherum lukrativer ist, als das eigentliche "Produkt", ist wirklich bedauernswert. In Kinos verdient man ja hautpsächlich heute an Popcorn, Snacks und Getränken. Den Kunstmuseen scheint es ähnlich zu gehen.

Die Kuratoren befeuern im Grunde nur das, was ihnen am meisten schadet: Mehr Hokuspokus und Schnickschnack, als die Kunst verträgt. Warum muss das alles so elends "interaktiv" sein? Ist das noch Kunst, wenn ich mit meinem scheiß Smartphone herumrenne und ansonsten nicht "die art experience" habe???

Kuratoren von der Sorte braucht man wie einen Kropf.
 
herve - 24.04.20 23:06
Sehr gut beobachtet, Pauer! Dieses ganze übertriebene Marketing ist mir in allen Museen, die ich zuletzt besucht habe, unangenehm aufgefallen, sei es im Lenbachhaus oder der Hypo-Kunsthalle in München, sei es im Museum der Moderne in Salzburg, dem René Magritte-Museum in Brüssel, dem Franz-Marc-Museum in Kochel (wenn auch auf Grund der geringeren Raumkapazitäten nicht ganz so extrem) oder sonst irgend einem anderen Museum.

Es ist ja nicht so, dass ich was dagegen hätte, wenn man nur Ausstellungskataloge, Kunstbücher, Poster oder Postkarten der Exponate feilbieten würde, gegen Skizzenbücher und Zeichenstifte sag ich auch nichts, aber wenn dann der Schwerpunkt des Warenangebots auf Klamotten, Schirme oder Kaffeetassen und andere Haushaltsgegenstände liegt, die dort verhökert werden hört sich es für mich langsam auf, weil es dann in Kitsch umschlägt.

Übrigens: den Spruch auf dem T-Shirt links in deinem letzten Panel käme wahrscheinlich als "make#artnottrash" noch besser, denn damit würde es die ganze Idiotie noch mehr unterstreichen.
 
Rob - 24.04.20 22:03
Kann man nicht meckern, das ist wirklich spot on!
 
fuenf - 24.04.20 21:35
"Shop besser als die Ausstellung" kenn ich
 
ArmerArmin - 24.04.20 21:03
Wobei ich letzten Endes beide Versionen (früher / heute) positiv wie negativ erlebe: Mal ist es zu viel Respekt vor der Kunst, mal zu wenig. Ist in jedem Fall eine lustige Welt, und ich bin heilfroh, nicht in der Kunstszene arbeiten zu müssen – zu viel laue Luft um nix.

Deine Cartoons umschreiben die ganze Situation auf jeden Fall herrlich treffend.
 
ArmerArmin - 24.04.20 21:00
Ja, stimmt, herrlich. Es gibt tatsächlich Kunstmuseen, in denen der Shop besser als die Ausstellung ist. Richtig unterhaltsam fand ich mal im van-Gogh-Museum in Amsterdam die Möglichkeit, mit Vincent´s Sonnenblumen bedruckte Unterhosen kaufen zu können. Wäre eigentlich ein Thema, das mal ein Doku-Fotograf abarbeiten könnte.
 
Miezel - 24.04.20 20:16
Aber irgendwie sehen die Leute glücklicher aus ...
 
atzecomic - 24.04.20 18:31
Wirklich sehr sehr gut gezeichnet und umgesetzt!
 
 

Discover thousands of comics and cartoons
on the comic community toonsUp!


Quickly go to toonsUp start page!